11/06/2010

Kunsttöpferei Giefer-Bahn

Die Kunsttöpferei Giefer-Bahn wurde 1947 durch Klothilde Giefer-Bahn als Töpferei "Geschwister Bahn" gegründet. Klothilde Giefer-Bahn (*1924 Koblenz) begann 1938 ihre Lehre bei Elfriede Balzar-Kopp. 1941 legte sie ihre Gesellenprüfung ab und begann anschließend ein Studium an der Staatlichen Fachschule für Keramik in Höhr-Grenzhausen. Sie beendete ihr Studium 1945 mit dem Staatsexamen als Keramik-Ingenieurin. 1947 ergänzte sie ihre Ausbildung um die Meisterprüfung als Keramikermeisterin, die sie als Lehrgangsbeste abschloß.Schwerpunkt ihrer Arbeit war das traditionelle salzglasierte Steinzeug, aus dem sie Tierfiguren, Gefäße und Skulpturen fertigte. 
Anläßlich ihres 80sten Geburtstags ehrte sie das Keramikmuseum Westerwald mit einer Einzelausstellung.
Seit einigen Jahren wird das Unternehmen von ihrem Sohn Roland Giefer weitergeführt. Roland Giefer ist seit 1976 Keramikermeister. Er stellt Gebrauchsgeschirr, Tierplastiken, Baukeramik, Wanddekorationen und auf Kundenwunsch auch Sonderanfertigungen her.
Roland Giefer ist Obermeister der Keramikerinnung Rheinland-Pfalz.

Bierhumpen






Schälchen mit typischer Salzglasur


Signatur



Wie immer bin ich für jeden weiteren Hinweis dankbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen